Stromzaun Produktbeschreibung


  Stromzaun Marinesicherung


Stromzaun Freilandgeländesicherung
Stromzaun Marinesicherung

Stromzaun Marine Sicherung 
Stromzaun Marine-Schutz
 
Stromzaun 
Stromzaun Marine Notfallentriegelung

Schutz von Marineflotten durch Stromzaun

Stromzaun schützt zuverlässig Schiffe vor Piraterie

Jeder Art von Schiff kann zu einem Hochsichertssystem mit dem Stromzaun aufgerüstet werden. Der Stromzaun ermöglicht den effektiven Schutz vor Angriffen beim Anlegen oder auch auf hoher See.
Für den Schutz von Schiffen wurde das Stromzaun System speziell zur Marinesicherung weiterentwickelt und wird nun den schwierigen Situationen auf See gerecht.
Außerdem eignet sich die Stromzuan Geländesicherung auch an Fassaden, Dächern und als Übersetigsschutz.

 

Effektiver Schutz auf hoher See durch Stromzaun

Es werden nur GFK-Materialien eingesetzt, da sie eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Krafteinwirkungen auf hoher See und gegenüber Salzwasser haben. Des Weiteren hat der Stromzaun Marine eine besondere Isolationswirkung, so dass eine Übertragung des Stroms auf ihr Schiff ausgeschlossen ist.

Im Notfall ist das Stromzaun Marine Schutz System schnell entriegelbar, damit die Besatzung des Schiffs die regulären Fluchtwegen benutzen kann.

 
 

Stromzaun Marine zeichnet sich aus durch:

  • abschreckender Energieimpuls bei Berührung der Drähte

  • Einteilung in unberschränkt viele Zonen

  • Anpassbar an jedes Schiff und an Spezialwünsche

  • Absolut sicher durch die Verwendung von Schwachstrom

Stromzaun APS ist ein EU- International Zertifiziertes Prokukt mit höchster Sicherheitszulassung: IEC1011 NEN5237, ICE60335-2-76


 

 
   
 
Stromzaun APS - Systeme

Wählen Sie die gewünschte Rubrik aus den Bildern auf der linken Seite:

Stromzaun Produktbeschreibung, Stromzaun Technik, Stromzaun Zaunanlagen, Stromzaun Bildergalerie, Stromzaun FAQ's, Stromzaun Marine, Stromzaun Freilandsicherung, Stromzaun Solar,  Stromzaun Download
 


 Weitere Informationen zu Stromzaun APS - Zaunanlagen erhalten Sie von unserem Mitarbeiter:


 Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten 02/08